Das zweitägige "Planspiel Finanzkrise" fand am 11./12.10.2012 an der Berufsschule 4 Nürnberg statt. 

 

Teilgenommen haben insgesamt 52 Bankazubis, unsere Klasse BK12A, die auch die meisten Projektgruppen gestellt hat, und die Parallelklasse BK12G, aus der die Videogruppe kam.

  

Durchgeführt und finanziert wurde das Planspiel von der „Friedrich-Ebert-Stiftung“ Regionalbüro Regensburg. Die Verköstigung der Teilnehmer übernahm der Förderverein der B4

 

Die angereisten Teamer kamen aus Berlin und stammen von „planpolitik“, einer Gesellschaft des bürgerlichen Rechts, in der freiberufliche Dozenten und Trainer zusammengeschlossen sind, die seit über 15 Jahren solche politischen "Spiele" entwickeln und leiten.

 

Das "Planspiel Finanzkrise" gliedert sich in drei Teile:

- ein Aktien- bzw. Börsenspiel, bei dem verschiedene Anlegergruppen um den höchsten erzielten Gewinn kämpfen

- ein Lernzirkel mit vier Lernstationen, u.a. zur Hypothekenkrise in den USA, die letztlich die Finanzkrise auslöste (sog. "Subprime"-Krise) 

- ein Politikspiel zur Staatsschuldenkrise, in dem vier Länder um die Gunst von zwei Ratingagenturen und niedrige Kreditzinsen wetteifern müssen.

 

Planspiel: Programm
Programm_Finanzkrise_Nuernberg_111210201
Adobe Acrobat Dokument 112.4 KB